Ines Omenzetter – „ANGEKOMMEN“ Ein Album, ohne mich zu verbiegen!

Die Hamburger Sängerin, Flötistin und Songschreiberin Ines Omenzetter hat mit ihrem ersten Album eine CD produziert, die den Hörer auf eine Reise durch persönliche und musikalische Welten mitnimmt. Entstanden sind 13 entspannte groovige Popsongs mit eingängigen Melodien, die genreübergreifend sind und die eine unverwechselbare Handschrift der Künstlerin tragen.

MM: Warum hast Du gerade jetzt ein eigenes Album produziert?

INES OMENZETTER: Musik und Singen gehören einfach zu meinem Leben dazu. Im Laufe der Zeit habe ich mich mit verschiedenen Musikstilen beschäftigt und mein musikalisches Repertoire ständig erweitert. Neben dem Covern von Songs begann ich dann, eigene Songs zu schreiben und eine musikalische Handschrift zu entwickeln. Dann war es irgendwann einfach an der Zeit, ein eigenes Album zu machen, in das alle meine mu­si­kalischen Ideen und Inspirationen einfließen sollten. Ich wollte mich dabei nicht nur auf das Singen konzentrieren, sondern auch ein eigenes Sound­design entwickeln. Mein Album sollte wie aus einem Guss sein – eben ein großer Song.

MM: Hast du dir damit einen Traum erfüllt?

INES: Ja, sicher. Die Vorstellung, ein Album zu machen, ohne sich dabei zu verbiegen, ist einfach großartig. Selbst Songs zu schreiben, zu texten, zu arrangieren, zu produzieren und selbst zu bestimmen, wie, was, wann und wo ich veröffentliche, war einfach schon immer mein großer Traum, den ich mir jetzt erfüllt habe. Ich bin auch glücklich, viele Freunde aus kreativen Berufen um mich zu haben, die an meiner Seite standen und mich bei dem Projekt unterstützt haben.

MM: Was war dir bei deinem Album wichtig?

INES: Von einem guten Album verspreche ich mir, dass man es nach dem letzten Song am besten gleich wieder von vorn anhören möchte und dabei immer wieder etwas Neues daran entdeckt.

Album-Ines
Ines Omenzetter – „ANGEKOMMEN“
VÖ: 13.05.2016

Erhältlich bei iTunes und Amazon
www.facebook.com/ines.o.musik/

 

Web: www.inesomenzetter.com |Interview: Janina Heinemann | Fotoquelle: Ines Omenzetter

Den kompletten Bericht findet Ihr im MUSIKER-Magazin 02/2016.

Redaktion

Veröffentlicht von

Der Account der Online-Redaktion von Musiker Online, dem Musiker Magazin und dem DRMV.

2 Reaktionen zu Ines Omenzetter – „ANGEKOMMEN“ Ein Album, ohne mich zu verbiegen!

Schreibe einen Kommentar