Kary & Peter Bayreuther – Durch Meditation und Musik die Seele berühren

MM: Mit welchem Alter hast du die Musik für dich entdeckt und welche musikalischen Schritte bist du gegangen?

PETER BAYREUTHER: Ich bin 1955 in eine musikalische Familie geboren, habe im Vorschulalter mit Blockflöte begonnen und dann bald mit Geige auf eigenen Wunsch hin. Dann bekam ich Unterricht zweimal in der Woche und jeden Donnerstagabend gab es bei meinen Eltern Hausmusikabend, wo ich auch bald mitgespielt habe. Als Jugendlicher bin ich auf die Beatles abgefahren und Jimi Hendrix und habe dann im Alter von zwanzig beschlossen, professioneller Musiker zu werden. Ich habe Musik studiert an der Uni Münster und mich zum Jazzgeiger ausgebildet. Meine besondere Leidenschaft ist es, neue Lieder zu komponieren, die die Menschen bewegen …

MM: Du arbeitest musikalisch auch mit deiner Frau Karin zusammen und ihr seid damit sehr erfolgreich. Über 200 Songs habt ihr bereits geschrieben und zehn CDs veröffentlicht. Wie funktioniert eure Zusammenarbeit?

PB: Ich habe Karin 1984 kennengelernt und seitdem sind wir ein musikalisches Liebespaar. Sie ist eine sehr individuelle, ausdrucksstarke Sängerin und künstlerische Persönlichkeit – als ich sie kennenlernte, hat sie musikalisches Comedytheater gemacht. Ich wollte unbedingt eine Musikerin/Künstlerin als Freundin und war und bin sehr glücklich, dass ich diesen Menschen in Karin gefunden habe: Sie hat – wie ich – eine starke Leidenschaft, auf die Bühne zu gehen und den Menschen Freude zu machen – das ist eine starke Verbindung zwischen uns, die uns auch durch Krisen immer weiter getragen hat.

Kary & Peter Bayreuther

MM: Bitte erzähle den Lesern, welche Art von Musik ihr macht.

PB: Wir machen eine Weltmusik, die indisch beeinflusst ist. Seit 2008 singen wir Kirtan (indische spirituelle Lieder im Wechselgesang) auf Deutsch, das heißt eigene positive Lieder zum Mitsingen. Unsere Musik ist auch durch Obertonharmonik beeinflusst, weil ich ja auch Obertonsänger bin – ich benutze als Komponist die natürliche Obertonskala, sodass unsere Lieder besondere entspannende und erhebende Wirkung haben und den Zuhörer in Kontakt mit der eigenen Seele bringen …

Web: www.peterbayreuther.com
Interview: Diane Bödrich
Fotos: Marion Coers

Den kompletten Bericht findet Ihr im MUSIKER-Magazin 03/2012

Redaktion

Veröffentlicht von

Der Account der Online-Redaktion von Musiker Online, dem Musiker Magazin und dem DRMV.

Schreibe einen Kommentar