Korg SV-2 88

Stage Vintage Piano

KEY0005186-000

 

 

 

Das SV-2 Stage Piano von Korg bsticht nicht nur durch ein edles Design. Auch die Ausstattung des SV-2 macht es zu einem Instrument, das professionellen Ansprüchen genügt. Für ein optimales Spielgefühl sorgt die RH3 Tastatur, die sich bereits in verschiedenen Modellen von Korg bewehrt hat. Eine Auswahl an 72 Preset-Sounds und 64 Speicherplätze für den sofortigen Zugriff auf Favoriten-Sounds stehen im SV-2 zur Verfügung. Darunter 4 Konzertflügel und 2 Upright Pianos. Ebenfalls enthalten ist eine große Auswahl an authentischen E-Piano-, Clav- und Orgelsounds inkl. Der typischen Nebengeräuschen, Vintage Simulationen.
Mit der optional erhältlichen, kostenlosen Editor Software für MAC/PC lässt sich das Korg SV-2 bequem und Umfangreich editieren.

Das Korg SV-2 im Überblick:

  • RH3 (Real Weighted Hammer Action 3) Tastatur
  • Sehr großer Sample-Speicher fpr authentische Instrumentenklänge.
  • 128 stimmig Polyphon
  • 72 Preset Sounds
  • 4 Konzertflügel + 2 Upright Pianos
  • Effekt-Sektion mit Vintage-Effekten, Boxensimulationen und echter Röhren-Drive-Schaltung
  • 64 Favoriten-Speicherplätze
  • Layer- und Split-Sounds
  • Klinken- und XLR-Ausgänge

Features:

  • Hersteller: Korg
  • Bauform / Tastenanzahl: 88
  • Hammermechanik: Ja
  • Anschlagdynamik: Ja
  • Tonerzeugung: Digital
  • Velocitykurve einstellbar: Ja
  • Display: Nein
  • USB MIDI Schnittstelle: Ja
  • Kopfhöreranschluss: Ja
  • Sustain Pedalanschluss: Ja
  • Lautsprecher: Nein
  • Midi Schnittstelle: Ja
  • LINE IN: Ja
  • LINE OUT: Ja
  • Mikrofoneingang: Nein
  • Volumen Pedal Anschluss: Ja
  • Pedal mitgeliefert: Ja
  • Sym. Anschlüsse: Ja
  • Gewicht (Kg): 20,4
  • integr. Effektprozessor: Ja
  • Anzahl Sounds: 72
  • Polyphonie: 128
  • Keyboard Split: Ja
  • Stromversorgung: Netzteil intern
  • Koffer enthalten: Nein
  • Tasche enthalten: Nein
  • Breite (cm): 135,6
  • Höhe (cm): 15,7
  • Tiefe (cm): 34,7

 

Weitere Infos: www.musicstore.de

Redaktion

Veröffentlicht von

Der Account der Online-Redaktion von Musiker Online, dem Musiker Magazin und dem DRMV.

Schreibe einen Kommentar