RED CAT ENTERTAINMENT – Interview mit Dr. Andreas Kassel

MM: Bitte stelle unseren Lesern deine Firma „Red Cat Entertainment“ einmal vor.

ANDREAS: RED CAT ENTERTAINMENT© (RCE) ist eine Musikproduktions-Gesellschaft mit jahrzehntelanger Erfahrung auf dem Gebiet der Künstlerentwicklung und -förderung sowie im Fernseh-, Film- und Werbebereich. Gegründet in den 90er-Jahren – damals noch als DOCTOR’S MAGIC ENTERTAINMENT zentral im Herzen von Hollywood gelegen -, arbeiten unsere professionellen Musiker, Toningenieure und Produzenten auch heute noch tagtäglich mit den Weltstars der Unterhaltungsindustrie zusammen. Inzwischen ist ein weiteres Aufnahmestudio unseres Sound­ingenieurs Alan Sanderson in San Diego dazugekommen, Produktionen finden aber nach wie vor auch in der Metropole Los Angeles statt.

Der musikalische Stil von RED CAT ENTERTAINMENT© (RCE) kann als zeitgenössisch, mo­dern, cinematographisch, themenorientiert und visuell bezeichnet werden. Die Arbeiten unseres variablen Teams sind auf vielen Alben weltberühmter Stars und in einer Vielzahl von Produktionen des Films, Fernsehens, Radios und von Commer­cials integriert und zu hören.

Wir legen besonderen Wert auf das sog. „Artist Development“, wobei wir junge, talentierte Künstler bei ihren ersten Schritten im Musik­bu­siness beraten, unterstützen und begleiten. Das Entwickeln eines individuellen Sounds, das Festigen eines Images und Stils sind dabei ebenso wichtig wie die Aufnahmen der Musik selbst.

Als Notarzt bin ich es gewohnt, unter Druck und in außerordentlich schwierigen Ausnahme­situationen die Übersicht zu behalten, was sich im aufreibenden und nervenstrapazierenden Musik­geschäft als sehr nützlich erwiesen hat. Mein zusätzliches Betriebswirtschaftsstudium mit Schwerpunkt Marketing leistet dazu sein Übriges. Mit diesen Voraussetzungen und einer Fülle von Erfahrungen in der Musikwelt von Los Angeles sind wir bestens gerüstet, den Herausfor­de­run­gen der Entertainment-Industrie zu trotzen.

MM: Du selbst bist eigentlich ausgebildeter Arzt. Wie kamst du zur Musik?

ANDREAS: Mit 14 Jahren fing ich an, Gitarre zu spielen, zur damaligen Zeit vor allem Songs von Cat Stevens, Bob Dylan, James Taylor und den Beatles, später dann auch Rock’n’Roll und Rock­abilly aus den 50er-Jahren. Mit Mitte 30 begann ich, mich auf das Klavier zu konzentrieren, um die Möglichkeiten des Schreibens und Kompo­nierens von Songs zu erweitern.

Den Traum, mein Leben der Musik zu widmen, hatte ich schon mit 18 Jahren. Da ich aber aus einer Medizinerfamilie komme, bin ich zunächst in die Fußstapfen meines Vaters getreten und eben­falls Arzt geworden. Während meines Medizin­studiums in Italien, Holland und Deutschland lernte ich, mich in anderen Ländern in fremden Sprachen an immer verschiedenen Unis durch die arbeitsintensive Ausbildung zu kämpfen. Während dieser Zeit wuchs meine Liebe zur Musik mehr und mehr.

 

Dr. Andreas Kassel, MBA | RED CAT ENERTAINMENT© | San Diego, California, USA
Web: www.red-cat-entertainment.com  Interview: Ole Seelenmeyer | Fotoquelle: Dr. Andreas Kassel

Den kompletten Bericht findet Ihr im MUSIKER-Magazin 03/2014.

Redaktion

Veröffentlicht von

Der Account der Online-Redaktion von Musiker Online, dem Musiker Magazin und dem DRMV.

Schreibe einen Kommentar