Sequential Pro 3 Special Edition

Hybrid-Synthesizer

SYN0007354-000

 

 

Die Sequential Pro 3 Special Edition ist ein 37-Tasten Keyboard-Synthesizer mit Hybrid-Struktur . Als Nachfolger des beliebten Pro2 Synthesizers ist der Pro3 im Flexibilitätsbereich eines mittleren Modularsystems anzusiedeln. Das Instrument ist wahlweise monophon oder dreistimmig paraphon spielbar ; der Sequenzer unterstützt diese Funktionalität.

Sequential Pro 3 Special Edition – Perfekt ausgestattet!

Zwei analoge Oszillatoren , die man vom Prophet -6 und OB-6 kennt, ein Wavetable-Oszillator , welcher 32 Wavetables zu je 16 Wellenformen inklusive Wave-Morphing beherbergt und ein Rauschgenerator bilden das Grundgerüst für einen satten und flexiblen Sound . Die Sequential Pro 3 Special Edition schöpft aus dem Vollen und glänzt mit drei wahlweise selektierbaren, analogen Filter-Klassikern ( Prophet -6, OB-6 und Moog) um den aufwendig erstellten Grundsound bearbeiten zu können. Die beiden Prophet -6 und Moog Filter sind resonanzfähig und charakterlich voneinander zu unterscheiden. Das OB-6 Filter ist ein echtes State-Variable Filter und damit stufenlos von Lowpass über Notch zu Highpass überblendbar, alternativ ist der Bandpass aktivierbar. Nochmals aufgewertet wird das ausgewählte Filter mit einem eigenen Drive -Parameter . Ebenso gehört zum Signalweg ein dualer Effektblock, der u.a. Delay, Reverb, Chorus und Phaser erzeugt. Zudem gibt es einen analogen Verzerrer der etwas heftigeren Art und eine stimmbare(!) Feedback-Line.

Im siebten Modulationshimmel

Nicht weniger als drei synchronisierbare LFOs mit je fünf Wellenformen und vier loop-fähige Hüllkurven verleihen den Klängen in der Sequential Pro 3 Special Edition die nötige Bewegung. Dank der umfangreichen Modulationsmatrix, die ganze 32 Einträge umfasst , lassen sich, LFOs, Hüllkurven , Touchstrip , Sequenzer und diverse Controller auf nahezu jeden Parameter legen. Auf diese Weise erreicht der Pro 3 trotz festem Signalweg eine Flexibilität bei den Modulationen, die man sonst nur bei einem Modularsystem finden könnte. Natürlich ist auch ein Sequenzer mit 16 Spuren an Bord , der nicht nur Noten, sondern auch sämtliche Parameter automatisieren kann. Zudem kann man pro Sound vier Pattern speichern , oder ein längeres mit bis zu 64 Schritten erstellen. Verschiedene Abspielrichtungen und Trigger-Modi vervollständigen die Möglichkeiten. Wahlweise zum Sequenzer ist ein ebenso umfangreich ausgestatteter Arpeggiator verwendbar.

Special Edition:

Die Sequential Pro 3 Special Edition entspricht technisch eins zu eins der Funktionalität und Ausstattung des Pro 3, jedoch ist dieser vollständig in einer hochwertigen Verkleidung aus Nussbaumholz eingefasst. Highlight der Special Edition ist allerdings das hochklappbare Bedienfeld, so kann der Pro 3 Special Edition noch besser der eigenen Arbeitsumgebung angepasst werden.

Sequential Pro 3 Special Edition im Überblick:

  • Hybrid-Synthesizer
  • Monophon oder Paraphon (Dreistimmig)
  • Zwei analoge Oszillatoren
  • Ein digitaler Wavetable-Oszillator mit 32×16 Wellenformen
  • Rauschgenerator
  • Drei analoge Filter (Prophet-6, OB-6 & 24db Transistor)
  • Drei LFOs
  • Vier loopbare Hüllkurven
  • Je vier CV Ein- und Ausgänge
  • Externer Audioeingang
  • Dualer Effektblock
  • Tuned Feedback
  • Analog Distortion
  • Modulationsmatrix mit 32 Slots
  • Sequenzer mit vier Pattern und 16 Spuren
  • Verkleidung mit hochwertigem Nussbaumholz eingefasst
  • Hochklappbares Bedienfeld

Weitere Infos: www.musicstore.de

Redaktion

Veröffentlicht von

Der Account der Online-Redaktion von Musiker Online, dem Musiker Magazin und dem DRMV.

Schreibe einen Kommentar