Tim Bendzko – „Wenn Worte meine Sprache wären“

MM: Du bist momentan viel live unterwegs. Also, danke, dass du dir die Zeit für uns genommen hast und uns Rede und Antwort stehst. Wie geht es dir?

TIM BENDZKO: Es geht mir ausgezeichnet. Danke der Nachfrage.

MM: Du hast mit deinem Album „Wenn Worte meine Sprache wären“ den Musikmarkt im Sturm erobert. Wie erklärst du dir das? Einfach Glück gehabt?

TIM: Erklären kann ich das immer noch nicht. Ich glaube, ich hatte wirklich unfassbares Glück, auch wenn ich glaube, dass man sich davon auch ein Stück erarbeiten kann.

MM: Erzähl uns bitte, wie du deinen Plattenvertrag erhalten hast.

TIM: Das ist irgendwie ziemlich unspektakulär gewesen. Ich arbeite seit sieben Jahren mit meinem Manager zusammen und er stand wiederum seit Jahren mit allen Plattenfirmen in Kontakt. Ende 2009 haben wir zum ersten Mal eine Plattenfirma zum Konzert eingeladen und dann kam relativ schnell eins zum anderen.

Den kompletten Bericht findet Ihr im MUSIKER-Magazin 03/2012

Redaktion

Veröffentlicht von

Der Account der Online-Redaktion von Musiker Online, dem Musiker Magazin und dem DRMV.

Schreibe einen Kommentar