38. Deutscher Rock & Pop Preis 2020 – Corona-bedingt erfolgt die Bekanntgabe schriftlich

Liebe Bewerber des 38. Deutschen Rock & Pop Preises 2020,

Corona wirbelt auch bei uns nach 37 Jahren kontinuierlicher Kulturarbeit alles durcheinander … Nach nunmehr 38 Jahren ununterbrochener Ideale in unserer Arbeit für die Kultur der Rock & Pop Musik.

Ca. 1300 CDs mussten wir im September und Oktober 2020 bis heute abhören und ansehen. Jetzt endlich sind wir fertig!
Wir benachrichtigen jetzt alle Bewerber-Gruppen und Interpreten darüber, ob sie in die Endauswahl, d.h. in das Finale gekommen sind, in das die Bewerber der Sonderkategorien inzwischen schon gelangt sind. Also: noch ein bisschen Geduld ….

Jetzt wird die Bundesjury, ca 20 ehrenamtlich mitwirkende bundesweite Spezialisten der Rock & Pop Musik entscheiden, welche Bewerber der Hauptkategorien auf Platz 1-3 positioniert werden.

 

Hier ein genauer Einblick in unsere Arbeit:

Liebe Bewerber des diesjährigen 38. Deutschen Rock & Pop Preises 2020,
 
leider hat die Konferenz der Ministerpräsidenten der Länder gemeinsam mit der Bundesregierung jetzt endgültig Restriktionen für Veranstaltungen mit größeren Menschenansammlungen beschlossen, die sämtliche Konzerte und Festivals bis Ende November 2020 (und mit großer Wahrscheinlichkeit darüber hinaus) in der praktischen Ausführung unmöglich machen. Die Restriktionen für Veranstalter sind für alle Kulturveranstaltungen derart härter und erschwert (ge)worden, dass wir unsere geplante örtliche Veranstaltung, den 38. Deutschen Rock & Pop Preis 2020, am 12. Dezember in der Form in Siegen nicht durchführen können. Wie schon in verschiedenen Rundschreiben angekündigt, wird die Bundesjury gemeinsam mit der Festivaljury aus den eingesandten Bewerbungen die Preisträger auswählen, denen eine Auszeichnung aufgrund ihrer musikalischen Leistungen zuerkannt werden soll. Die Auswahl für die Sonderkategorien ist bereits abgeschlossen, so dass die Preisträger in diesen Bereichen feststehen. Die Vorauswahl für die Hauptkategorien ist ebenfalls bereits abgeschlossen worden und werden jetzt nur noch von unserer ca. 20-köpfigen finalen Bundesjury für die Preisverleihungs-Wertungen 1 – 3 bewertet, nachdem die beiliegende(n) Teilnahmeerklärung(en) hier bei uns für diese finale Auswertung vorliegen. Alle hier angeschriebenen Bewerberbands und Interpreten haben also bereits einen Preis durch die Festivaljury zuerkannt bekommen, die Bundesjury klärt jetzt in einer Feinabstimmung – nachdem die finale(n) Teilnahmeerklärung(en) unterschrieben zurückgeschickt wurde(n) – welchen Platz/Urkunde (Bronze, Silber, Gold) zwischen 1 – 3 die Bewerber letztendlich erhalten.
 
Sämtliche Urkunden werden dann nach Rücksendung der Teilnahmeerklärung(en) im Dezember per Post an die Preisträger verschickt.
 
Herzliche Grüsse an alle,
Ole Seelenmeyer
 
 

Redaktion

Veröffentlicht von

Der Account der Online-Redaktion von Musiker Online, dem Musiker Magazin und dem DRMV.

Schreibe einen Kommentar